Zur lokalen NavigationZum Inhalt
Telefon: 03693 50 36 41 Suche:

Meiningen vor 30 Jahren - Fotoausstellung

Wie sehr sich das Bild einer Stadt in dreißig Jahren verändern kann – insbesondere wenn ein politischer und wirtschaftlicher Umbruch einhergehen, zeigen die Meininger Museen seit 8. November mit einer Fotoausstellung zur Stadtarchitektur. Welche Hoffnungen und Wünsche, aber auch Herausforderungen machten diese Tage so besonders? Welche Vorstellungen von damals haben sich erfüllt, was blieb ein Traum? Der Abend stand ganz im Zeichen der damaligen Teilnehmer, ihrer Erinnerungen, Wünsche und Ängste an einem der bedeutendsten Tage in der Stadt Meiningen. Prominente Zeitzeugen gaben vom Podium aus Impulse zur Diskussion.

In den 1980er Jahren der ehemaligen DDR verfielen nicht nur die Gebäude der Altstädte, sondern auch Straßen, öffentliche Gebäude, ja ganze Stadtviertel im gesamten Land rapide. Auch das Stadtbild Meiningens sah damals grau und trübe aus, der Zustand der Innenstadt war oftmals marode. Die Meininger Museen präsentieren in dieser Fotodokumentation zum 30. Wendejubiläum zum Teil noch nie gezeigte Bilder der Architektur Meiningens aus dem letzten Jahrzehnt vor der politischen Wende. Weitere Aufnahmen vollziehen den Brückenschlag vom Damals hinein in heutige Tage und zeigen die Veränderungen, die Modernisierungen, Neubauten und Aufbauleistungen der vergangenen 30 Jahre. Die Aufnahmen verschiedener Fotografen von damals und heute stehen dabei nicht nur für einen Neuanfang, sondern auch für Kontinuität in der Stadtentwicklung.

Ausstellungsführung

22. Februar, Samstag

Meininger Stadtarchitektur vor und nach 1989
Kurator Jens Brautschek führt durch die Sonderausstellung

Hintergründe des Ausstellungsprojektes „Meiningen vor der Wende und heute - Fotos zur Stadtarchitektur vor und nach 1989“ vermittelt Kurator Jens Brautschek bei einem Rundgang durch die Ausstellung am Samstag, dem 22. Februar, um 15 Uhr. Interessenten treffen sich am Museumshop im Schloss Elisabethenburg, die Kosten betragen zuzüglich zur Tageskarte 2 €.  In den 1980er Jahren der ehemaligen DDR verfielen nicht nur die Gebäude der Altstädte, sondern auch Straßen, öffentliche Gebäude, ja ganze Stadtviertel im gesamten Land rapide. Auch das Stadtbild Meiningens sah damals grau und trübe aus, der Zustand der Innenstadt war oftmals marode. Die Meininger Museen präsentieren in einer Fotodokumentation zum 30. Wendejubiläum zum Teil noch nie gezeigte Bilder der Architektur Meiningens aus dem letzten Jahrzehnt vor der politischen Wende. Weitere Aufnahmen vollziehen den Brückenschlag vom Damals hinein in heutige Tage und zeigen die Veränderungen, die Modernisierungen, Neubauten und Aufbauleistungen der vergangenen 30 Jahre. Die Aufnahmen verschiedener Fotografen von damals und heute stehen dabei nicht nur für einen Neuanfang, sondern auch für Kontinuität in der Stadtentwicklung.

 

 

 

 

Zurück

Aktuelles

20 Jahre Wagnis Wagner

Einzigartiges Meininger Theaterereignis

Kontakt:
Kulturstiftung Meiningen-Eisenach
Meininger Museen
Schlossplatz 1
98617 Meiningen

Tel: 03693 - 50 36 41
kontakt@meiningermuseen.de

Postanschrift:
PSF 100554
98605 Meiningen

 
© 2020 Meininger Museen  | Impressum | Datenschutz