Zur lokalen NavigationZum Inhalt
Telefon: 03693 50 36 41 Suche:

Liebe Freunde der Meininger Museen!

Folgende Ausstellungen und Veranstaltungen möchten wir in den kommenden Monaten unseren Besuchern präsentieren. Über Änderungen durch Corona bedingte Verordnungen oder Einschränkungen informieren wir Sie, sofern zutreffend; Stand 05.04.2022 keine Einschränkungen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Ausstellungsprojekte, anknüpfende Begleitveranstaltungen, Veranstaltungen zu weiteren Themen:

bis 6. November 2022

Bühnenbildpräsentation „Festlicher Schlossplatz/Turnierszene“ zu Heinrich von Kleists „Das Käthchen von Heilbronn“ Bühnenbildpräsentation dienstags bis sonntags um 10, 12, 14 und 16 Uhr (ab Oktober 12, 14 und 16 Uhr)

Im Gepäck für das dritte Gastspiel des Hoftheaters im Friedrich-Wihelmstädtischen Theater in Berlin, zwischen dem 1. Mai und 18. Juni 1876 befanden sich einige Novitäten, darunter auch das „große historische Ritterschauspiel“ Das Käthchen von Heilbronn des Dichters Heinrich von Kleist (1777-1811). Die Präsentation wird von verschiedenen Sachzeugen der Beschäftigung des Meininger Theaters zu unterschiedlichen Zeiten mit Kleists Schauspiel umstellt werden, dabei wird ein Bogen vom 19. bis ins 21. Jahrhundert gespannt.  

 

bis 25. September

75 Jahre Meininger Museen
Schloss Elisabethenburg

Kuratorenführung 18. Juni, Samstag, mit Jens Brautschek
14.30 Uhr, Schloss Elisabethenburg, Treff Museumshop

 

bis 9. Oktober

Grass in Meiningen 
Bilder, Skulpturen, Literatur
Schloss Elisabethenburg

Lesungen und Führungen mit Dr. Andreas Seifert
jeweils Sonntag, 15 Uhr, Schloss Elisabethenburg, Treff Museumsshop; Tageskarte zzgl. 2 €

19. Juni: „Der Butt“
24. Juli: „Ein weites Feld“
21. August: „Unkenrufe“
25. September: „Die Rättin“
9. Oktober: Finissage zum Geburtstag des Künstlers mit Begleitprogramm, u.a. Leseproben aus „Beim Häuten der Zwiebel“

 

bis 28. Oktober

Der gläserne Pantoffel
Märchen in Glas von Wolfgang Nickel
Baumbachhaus

 

bis 26. Juni

Stich für Stich – Meininger Textilkunst
Schloss Elisabethenburg

Führungen auf Anfrage: kunstschule@vhs-sm.de, 03693 501815
Finissage 26. Juni, Sonntag, 16 Uhr

Textile Schätze und historisches Rauminterieur
Salonführung mit Uta Irmer, Meininger Museen, 27. Mai, Freitag, 14 Uhr, Treff Museumshop, Dauer ca. 45 min; Teilnahme
mit Tageskarte zzgl. 2 €

Patchwork in Meiningen – Ein Musenhof zwischen Weimar und Bayreuth
Führung mit Dr. Maren Goltz, Meininger Museen Treff Museumshop, Dauer 1 Stunde; Teilnahme mit Tageskarte zzgl. 2 €
28. Mai, Samstag, 10 und 17 Uhr sowie 29. Mai, Sonntag, 10 und 14 Uhr

Textile Schauwerkstätten zu vielfältigen Handarbeitstechniken und kreatives Patchworken und Weben mit Naturmaterialien für Kinder und Jugendliche mit Textilkünstlern der Christophine Kunstschule an der VHS Schmalkalden-Meiningen und Uta Irmer, Meininger Museen
5. Juni, Sonntag, Familientag Thüringer Schlössertage,14 bis 17 Uhr

 

17. Juni bis 3. Oktober

Oskar Kokoschka und Mozarts Zauberflöte
Schloss Elisabethenburg

Eröffnung 16. Juni, Donnerstag, 17 Uhr; 4,50 €
Führungen mit Dr. Philipp Adlung, Meininger Museen, an den Aufführungstagen der „Zauberflöte“ im Staatstheater Meiningen
17. Juni, Freitag; 7. Juli, Donnerstag und 15. Juli, Freitag, 20. September, Dienstag, 24. September, Sonnabend, 17 Uhr
sowie 19. Juni und 3. Oktober, Sonntag, 11 Uhr; Teilnahme mit Tageskarte zzgl. 2 €

 

7. Juli bis 31. Oktober

Jugend fotografiert – Leuchtkraft
Schloss Elisabethenburg

Eröffnung 6. Juli, Mittwoch, 18 Uhr, Eintritt fei

 

14. Oktober bis 12. März 2023

Werratal und Vorderrhön um 1900
Leben und Alltag der Menschen vor 120 Jahren
Schloss Elisabethenburg

Eröffnung 13. Oktober, Donnerstag
18.30 Uhr, Schloss Elisabethenburg

12. November, Samstag
Kuratorenführung mit Jens Brautschek

14.30 Uhr, Schloss Elisabethenburg, Treff Museumshop, Teilnahme mit Tageskarte zzgl. 2 €

 

30. Oktober bis 16. April 2023

Armin Reumann
Der Spätimpressionist aus Sonneberg
Schloss Elisabethenburg

 

27. November bis 26. Februar 2023

Frau Holle im Bild
Illustrationen, Postkarten und mehr
Baumbachhaus

 

 

Weitere Veranstaltungen

April bis Oktober, montags
Aufgeschlossen! Die Montagsführung

im Museum im Schloss Elisabethenburg
14.00, Treff Eingang Museum, Dauer ca. 90 min Stunden; Eintritt und Führung 8 €

2. Juni, Donnerstag
Jazz im Museum
Funk, Blues und Soul mit dem Robert Fränzel Quartett, Erfurt

Musiker: Robert Fränzel, Saxophon; Sammy Lucas, Piano; Andreas Buchmann, Bass und Wieland Götze, Schlagzeug
20.30 Uhr, Theatermuseum; Einlass ab 19.45 Uhr; 5 €
Erstmals bietet das Meininger Theatermuseum die Bühne für ein Jazz-Konzert. Zu Gast an diesem Abend ist das „Robert Fränzel Quartett“ aus Erfurt. Band-Leader Robert Fränzel studierte an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar Saxophon und Flöte. Er spielte unter anderem Tourneen mit Al DeLoner aus Norwegen, der brandenburgischen Kultband „Keimzeit“, ist Gründungsmitglied der Nerly-Big Band Erfurt und seit längerem fester Bestandteil der Thüringer Jazz- und Kulturszene. Die nächste Folge von „Jazz im Museum“ findet am Donnerstag, den 7. Juli 2022, statt - zu Gast: das Nue Quartett aus Stuttgart mit dem Saxophonisten Klaus Graf (SWR-Big Band).

 

5. und 6. Juni, Sonntag und Montag, Pfingsten
Thüringer Schlössertage
„Aufgeblättert! Von der Kanzlei zur Hofbibliothek“

Museum im Schloss Elisabethenburg 10  bis 18 Uhr
Besuch der ständigen Ausstellungen, Sonderausstellungen und Veranstaltungen (außer Benefizveranstaltung) mit Tageskarte
Kooperation mit dem Landesarchiv Thüringen – Staatsarchiv Meiningen

5. Juni, Sonntag, Familientag
Informative, kreative und aktive Angebote für die ganze Familie
10 bis 18 Uhr, Bibliophile Schätze der Privatbibliotheken von Ludwig Bechstein und Rudolf Baumbach im Baumbachhaus, Präsentation mit Dr. Andreas Seifert

10 Uhr, Das Schicksal der Herzoglichen Privatbibliothek
Präsentation mit Dr. Maren Goltz, Meininger Museen, in der Museumsbibliothek

15 Uhr, Präsentation ausgewählter Dokumente und Archivalien, u. a. den historischen Bericht zu den Umständen um den vorgetäuschten Überfall auf Luther in dem Brief des Johannes König vom 12. Mai 1521 in der Museumsbibliothek

10 bis 18 Uhr, Wasserspielmobil von Sven Magnus, Riesenseifenblasen auf dem Schlosshof

11.30 bis 14 Uhr, Siegelstempel - Siegeln und Stempeln wie vor 300 Jahren,
mit Axel Wirth, Meininger Museen, in der Museumsbibliothek

14 bis 17 Uhr, Textile Schauwerkstätten zu vielfältigen Handarbeitstechniken und kreativers Patchworken und Weben mit Naturmaterialien für Kinder und Jugendliche mit Textilkünsten der Christophine Kunstschule an der VHS Schmalkalden-Meiningen und Uta Irmer, Meininger Museen, Schlosshof oder Untere Galerie

10, 12, 14, und 16 Uhr, Bühnenbildpräsentationen „Festlicher Schlossplatz/Turnierszene“ zu Heinrich von Kleists „Das Käthchen von Heilbronn“, Inszenierung des Meininger Hoftheaters von 1876, im Theatermuseum

6. Juni, Pfingstmontag
Meiningen präsentiert: Yadegar Asisi
Benefizveranstaltung des Kuratoriums Kulturstadt Meiningen e. V. zugunsten des historischen „Räuber“-Prospektes (um 1880)
11.15 Uhr, Meininger Staatstheater
15 Uhr Theatermuseum „Zauberwelt der Kulisse“
Karten zu je 15 € an der Theaterkasse (03693 451222). Die bereits früher erworbenen Karten behalten Ihre Gültigkeit. Kontakt: Dr. Maren Goltz, m.goltz@meiningermuseen.de

 

Der berühmte Panorama-Künstler Yadegar Asisi präsentiert seine bahnbrechende Kunst in Meiningen. Begleitet wird seine Vorstellung 11.15 Uhr im Meininger Staatstheater von beeindruckenden Bildprojektionen, Film- und Soundeinspielungen. Asisi macht seine Arbeit erlebbar. Von der Idee bis zum 360°-Panorama. 15 Uhr entführt Asisi das Publikum in der Zauberwelt der Kulisse in die Zauberwelt des Panoramakünstlers. Im Interview mit Dr. Torsten Unger (MDR Thüringen) wird es auch um die Frage gehen, wo er Verbindungen zu Herzog Georg II. von Sachsen-Meiningen und dessen Theaterkunst sieht. Der Meister der Inszenierung, der mit monumentalen Rundbildern in den Metropolen Deutschlands und in Rouen (Frankreich) ein Millionen-Publikum fasziniert, unterstützt mit den Veranstaltungen die Restaurierung historischen „Räuber“-Prospektes der Meininger Museen.

Um die anspruchsvolle und lohnende Aufgabe zu realisieren, sind seit 2005 fünf herausragende Künstler*innen der Einladung in das Staatstheater und das Theatermuseum nach Meiningen gefolgt und in der Reihe „Meiningen präsentiert …“ aufgetreten, zugunsten der Restaurierung und Präsentation: Klaus Maria Brandauer, Armin Müller-Stahl, Iris Berben, Monica Bleibtreu und zuletzt Corinna Harfouch. Getragen wird die Reihe vom Kuratorium Kulturstadt Meiningen e. V. in Zusammenarbeit mit Partnern aus Kultur und Wirtschaft. Ausgangspunkt für diese erfolgreiche Kulturinitiative war 1995 der Aufruf „Lasst uns ein Zeichen setzen ...“, formuliert von Alfred Erck und Friedrich-Ernst Prinz von Sachsen-Meiningen, unterzeichnet von Persönlichkeiten wie August Everding, Sir Yehudi Menuhin und Claudio Abbado.

 

9. Juni, Donnerstag
Der besondere Vortrag
Die Philhellenen Heinrich Treiber und Daniel Elster

mit Prof. Dr. Ing. habil. Konstantin O. Papailiou, Malters, Schweiz
19 Uhr, Schlosskirche; 8 / 6,50 €
Philhellenismus bezeichnet eine geistige Strömung von klassisch gebildeten Bürgern und Adligen, die eine Wiedergeburt des antiken Griechenlands (Hellas) im Europa des frühen 19. Jahrhunderts herbeisehnten. Bei vielen Philhellenen beschränkte sich diese Geisteshaltung auf Schwärmerei, andere fühlten sich zur Tat aufgerufen: Sie bildeten ein internationales Freiwilligen-Bataillon, um das griechische Volk in seinem Befreiungskampf gegen das Osmanische Reich zu unterstützen. Auch Heinrich Treiber (1796 – 1882) und Daniel Elster (1796 – 1857) aus dem Herzogtum Sachsen-Meiningen schlossen sich dieser Bewegung an. Treiber, Sohn des Meininger Hofapothekers, hat als Stabsarzt des Philhellenen-Bataillons an allen wichtigen Schlachten des griechischen Aufstandes teilgenommen. Nach Gründung des neugriechischen Staates 1830 wurde er Professor der Medizin an der Universität Athen. Heinrich Treiber war gut bekannt mit Daniel Elster, dem Sohn eines Hammerschmiedes aus Benshausen, der sich später als Musiker einen Namen machte. Elster wiederum war dem Meininger Schriftsteller Ludwig Bechstein freundschaftlich verbunden. Bechstein beschrieb Elsters Leben in seinen Büchern „Fahrten eines Musikanten“ und „Clarinette“. Der Vortrag von Konstantin O. Papailiou soll nach einer Einführung in die damalige politische Situation in Europa das Phänomen des Philhellenismus beleuchten und die spannende Lebensgeschichte dieser beiden so unterschiedlichen großen Persönlichkeiten vorstellen.

Konstantin O. Papailiou ist 1946 in Athen geboren und hat dort die Deutsche Schule besucht. Nach dem Studium der Elektrotechnik an der TU Braunschweig und der Promotion an der ETH Zürich war er über 35 Jahre in der Energiebranche tätig. Papailiou ist Honorarprofessor an der TU Dresden und hat mehrere Fachbücher sowie über 100 Aufsätze publiziert. In seiner Freizeit befasst er sich mit der Philhellenen-Forschung und ist der Herausgeber der «Philhellenischen Bibliothek».

22. Juni, Mittwoch
„Weimar Blödsinn – Bayreuth Wahnsinn“

Musikhistorische Stadtführung mit Museumsbesuch mit Dr. Maren Goltz, Meininger Museen
15 Uhr, Treff Staatstheater, Eingang Kammerspiele Bernhardstraße 3, Dauer 2 Stunden; 9 € pro Person, Kassierung durch Frau Dr. Goltz

 

Im Rahmen des Meininger Sommerfestivals „GRAS GRÜN“ – Tickets über TouristInformation Meiningen 03693 44650

5. August, Freitag
Sommerkonzert der Museen und der Stadt Meiningen
Joo Kraus & Jazzchor Freiburg

20 Uhr, Schloss Elisabethenburg, Schlosshof
Der Jazzchor Freiburg steht für hohe Chorkultur, innovative Projekte und mitreißende Konzerte. Er bringt Menschen mit unterschiedlichen musikalischen Interessen und Hörgewohnheiten zusammen. Der Ulmer Musiker Joo Kraus erhielt 2 Grammy Nominierungen, den Echo Jazz als bester deutscher Trompeter und 6 German Jazz Awards in Gold. Er hat seine Wahrnehmung für Musikstile aus aller Welt geöffnet, aber seine mal schwermütigen, mal heiteren Melodien bleiben immer Joo Kraus.

21. August, Sonntag
Sommertheater der Museen
O Himmel, was ist das für eine Welt!

Ein Kleist-Abend in historischer Theaterkulisse mit Cora Chilcott, Berlin
18 Uhr, Theatermuseum, Dauer ca. 80 Minuten
In Cora Chilcotts leidenschaftlichem Programm werden Textauszüge aus „Prinz Friedrich von Homburg“, „Amphitryon“, „Penthesilea“ und dem „Käthchen von Heilbronn“ mit Briefen und Schriften Kleists verknüpft. Sie wird seine Darlegungen zum eigenen Werk, seine verzweifelte Auseinandersetzung mit seiner Zeit und seinen Mitmenschen neben Kleists leidenschaftliche und verstörende Dichtkunst in Beziehung stellen.

 

20. September, Dienstag (Weltkindertag)
Thüringer Schlösser-Kindertag
„Aufgeblättert! Von der Kanzlei zur Hofbibliothek“

11 bis 17 Uhr, Schloss Elisabethenburg, Untere Galerie; Teilnahme mit Familienkarte

28. Oktober, Freitag
Meiningen leuchtet

25. November, 26. November sowie 9. Dezember, 10. Dezember
Freitag, Samstag
Lichterstunde. Töne und Texte zum Advent

3./4. Dezember, Wochenende 2. Advent
24. KunstHandwerkerMarkt

 

 

Aktuelles

Pfingsten: Thüringer Schlössertage

Aufgeblättert! Von der Kanzlei zur...

Stich für Stich

Meininger Textilkunst im Schloss

NEU! Jazz im Museum

Funk, Blues und Soul mit dem Robert Fränzel...

Der gläserne Pantoffel - Märchen in Glas

Ausstellungseröffnung mit Wolfgang Nickel...

Günter Grass in Meiningen!

Museen zeigen Bilder, Skulpturen und Literatur

Kontakt:
Kulturstiftung Meiningen-Eisenach
Meininger Museen
Schlossplatz 1
98617 Meiningen

Tel: 03693 - 50 36 41
kontakt@meiningermuseen.de

Postanschrift:
PSF 100554
98605 Meiningen

 
© 2022 Meininger Museen   | Impressum | Datenschutz