Zur lokalen NavigationZum Inhalt
Telefon: 03693 50 36 41 Suche:

April 2020

Aufgeschlossen!
Die Montagsführung im Schloss Elisabethenburg  

April bis Oktober, montags, 14 Uhr
Treff: Eingang Museum im Schloss
Dauer ca. 1 ½ h; 8 €

Museum am Montag geschlossen? Bei uns nicht! Die Meininger Museen bieten von April bis Oktober jeden Montag im Schloss Elisabethenburg eine Führung an. Dabei werden Besonderheiten des Bauwerks, der Ausstattung und der Sammlungen sowie aktuelle Sonderausstellungen vorgestellt.

 

 

3. April, Freitag

Zu Hause im Schloss
Eine besondere Hausmusik

eine Veranstaltung der Thüringer Bachwochen in Kooperation mit dem Kuratorium Kulturstadt Meiningen e. V. im Rahmen von Musikland Thüringen 2020
15 Uhr, Marmorsaal; Eintritt frei
Kontakt: m.goltz@meiningermuseen.de

In jedem Jahr startet das Festival „Thüringer Bachwochen“ mit der Langen Nacht der Hausmusik und traditionell läuten Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Meiningen den Abend ein.

 

5. April, Sonntag

20 Jahre Wagnis Wagner

Ausstellungsführung mit Volker Kern / Florian Beck, Meininger Museen
15 Uhr, Treff Museumsshop
Teilnahme mit Tageskarte zzgl. 2 €

Bühnendekorationen nahe zu kommen ist immer ein besonderes Ereignis. Wenn es dann Objekte von einem Star dieser Szene zu einer Star-Inszenierung sind, wird eine solche Begegnung spektakulär. Genau das bieten die Meininger Museen bis 26. April 2020 mit dem Rückblick auf das „Wagnis Wagner“ - das Ereignis der jüngeren Theatergeschichte Meiningens  -  die Aufführung von Richard Wagners opus magnum „Der Ring des Nibelungen“ in der Inszenierung von Christine Mielitz. Dieses Bühnenfestspiel für drei Tage und einen Vorabend wurde seinerzeit an vier aufeinanderfolgenden Tagen im Jahr 2001 in Meiningen auf die Bühne gebracht. Die Meininger Museen beziehen sich mit dem Jubiläum auf den Beginn der Inszenierungsarbeiten 1999. Christine Mielitz, damals auch die Intendantin des Meininger Theaters, konnte für die bühnenbildnerischen Arbeiten den berühmten Künstler Alfred Hrdlicka samt seines Assistenten Jan Schneider gewinnen. Musikalischer Leiter war der von Mielitz 1999 verpflichtete – heute weltbekannte -  Kirill Petrenko.

Die Meininger Museen können mit den spektakulären originalen Bühnenbildteilen aufwarten. Mit Führungen durch die Ausstellung möchten die Kuratoren Volker Kern und Florian Beck, Theatermuseum „Zauberwelt der Kulisse“ Meiningen, die Besucher mitnehmen in diese kreative Hochphase der Meininger Operngeschichte.

 

10. April, Karfreitag
12. April, Ostersonntag
13. April, Ostermontag

Musik- und Theaterstadt Meiningen

Musikalische Stadt- und Schlossführung mit Dr. Maren Goltz, Meininger Museen
11 Uhr, Treff Meininger Theater, Kammerspiele Bernhardstraße 3
9 €, Karten vor Ort, ab 4 Teilnehmern, Dauer 2 Stunden, Ende im Schloss Elisabethenburg

Musiker wie Hans von Bülow, Liszt, Wagner, Brahms und Reger wirkten in Meiningen, ebenso große Theaterleute. Der Rundgang durch Meiningen führt vom Theater über den Englischen Garten bis ins Schloss Elisabethenburg. Kompakt, kurzweilig und kompetent wird Meiningens Musik- und Theatergeschichte präsentiert, geschlossen in der Ausstellung „Meiningen – Musenhof zwischen Weimar und Bayreuth“. (weitere Termine 1. und 31. Mai sowie 13. September)

 

20. April, Montag

Buchpräsentation „Musikland Thüringen“

mit Dr. Michael Grisko, Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und Remy van Kesteren (Harfe) und mit zahlreichen Gästen aus dem Kreis der Förderer und der Kultur
18 Uhr, Schloss Elisabethenburg, Marmorsaal

 

26. April, Sonntag

20 Jahre Wagnis Wagner

Ausstellungsführung mit Volker Kern / Florian Beck, Meininger Museen
15 Uhr, Treff Museumsshop
Teilnahme mit Tageskarte zzgl. 2 €

Bühnendekorationen nahe zu kommen ist immer ein besonderes Ereignis. Wenn es dann Objekte von einem Star dieser Szene zu einer Star-Inszenierung sind, wird eine solche Begegnung spektakulär. Genau das bieten die Meininger Museen bis 26. April 2020 mit dem Rückblick auf das „Wagnis Wagner“ - das Ereignis der jüngeren Theatergeschichte Meiningens  -  die Aufführung von Richard Wagners opus magnum „Der Ring des Nibelungen“ in der Inszenierung von Christine Mielitz. Dieses Bühnenfestspiel für drei Tage und einen Vorabend wurde seinerzeit an vier aufeinanderfolgenden Tagen im Jahr 2001 in Meiningen auf die Bühne gebracht. Die Meininger Museen beziehen sich mit dem Jubiläum auf den Beginn der Inszenierungsarbeiten 1999. Christine Mielitz, damals auch die Intendantin des Meininger Theaters, konnte für die bühnenbildnerischen Arbeiten den berühmten Künstler Alfred Hrdlicka samt seines Assistenten Jan Schneider gewinnen. Musikalischer Leiter war der von Mielitz 1999 verpflichtete – heute weltbekannte -  Kirill Petrenko.

Die Meininger Museen können mit den spektakulären originalen Bühnenbildteilen aufwarten. Mit Führungen durch die Ausstellung möchten die Kuratoren Volker Kern und Florian Beck, Theatermuseum „Zauberwelt der Kulisse“ Meiningen, die Besucher mitnehmen in diese kreative Hochphase der Meininger Operngeschichte.

 

Aktuelles

Schneemann im Briefkasten

Finissage bei Tee im Baumbachhaus, 1. März

20 Jahre Wagnis Wagner

Einzigartiges Meininger Theaterereignis

Kontakt:
Kulturstiftung Meiningen-Eisenach
Meininger Museen
Schlossplatz 1
98617 Meiningen

Tel: 03693 - 50 36 41
kontakt@meiningermuseen.de

Postanschrift:
PSF 100554
98605 Meiningen

 
© 2020 Meininger Museen  | Impressum | Datenschutz