Zur lokalen NavigationZum Inhalt
Telefon: 03693 50 36 41 Suche:

Tag der Historischen Theater am 25. Oktober

In ganz Europa feiern am 25. Oktober historische Theater, Institutionen und Initiativen den «Tag der historischen Theater».

Um den öffentlichen Fokus auf dieses besondere kulturelle Erbe zur richten hat PERSPECTIV, die Gesellschaft der Historischen Theater Europas, den 25. Oktober festgelegt. In einzelnen Theatern der Länderrouten finden rund um diesen Tag verschiedene Aktivitäten und Festivitäten statt – von Performances über Vorträge und Besichtigungstouren.

Besucherinnen und Besucher der historischen Theater sind an diesem Tag außerdem dazu aufgerufen, ihre Bilder und Lieblingstheater in den Sozialen Netzwerken zu posten, von ihren schönsten Erinnerungen zu erzählen und was für sie das Theatererlebnis besonders macht. Dazu können die Hashtags #European #HistoricTheatresDay auf Facebook, Twitter und Instagram verwendet werden.

PERSPECTIV, die Gesellschaft der Historischen Theater Europas, wurde im Oktober 2003 gegründet, um Theaterkultur zu bewahren und die vielschichtige Theatertradition sichtbar zu machen. Die historischen Theater Europas sind ein ganz besonderer Teil des gemeinsamen europäischen Kulturerbes. Ob man sie als Museum für sich entdeckt oder eine Theateraufführung genießt, ob sie der Öffentlichkeit zugänglich sind oder in Privatbesitz: Hier wird die Geschichte Europas in ihrer schönsten Form lebendig. Ziel des Vereins ist es außerdem, den Erhalt und die Restaurierung der historischen Theater zu unterstützen und den kontinuierlichen Austausch zwischen den Theatern und allen an ihnen interessierten Menschen zu fördern. Mitglieder der Gesellschaft sind historische Theater, die zwischen 1500 und circa 1970 erbaut wurden. Darüber hinaus kann jede Person Mitglied werden, die die Ziele der Gesellschaft unterstützt.

Mehr Informationen über PERPECTIV und ein Überblick über die Theater der einzelnen Länderrouten sind unter www.perspectiv-online.org und www.erht.eu zu finden.

Kontakt: info@perspectiv-online.org


Rückblick:
Veranstaltungen am 25. Oktober 2021


Bayreuth – UNESCO Weltkulturerbe Markgräfliches Opernhaus
Opernstraße 14, 95444 Bayreuth

11:30 Uhr
Das Markgräfliche Opernhaus Bayreuth - Vom Lückenfüller zum Weltkulturerbe
Besuch des Opernhauses (Logenhaus, sog. Zuschauerraum) mit anschließender Themenführung rund um das Opernhaus (Außenbereich)
Treffpunkt: Kasse Markgräfliches Opernhaus

Viele berühmte Personen haben das Markgräfliche Opernhaus bereits besucht: Friedrich der Große, Ludwig II, Richard Burton, Prinz Charles, Königin Magarete, Michael Gorbatschow u.v.m. Anektoden gibt es daher einige zu erzählen.... Besuchen Sie den Zuschauerraum des Markgräflichen Opernhauses und erfahren Sie im Anschluss an den Vortrag zum Gebäude noch mehr über berühmte Besucher.

Kosten: Führung kostenlos. Eintrittskarte Markgräfliches Opernhaus erforderlich (regulär 8,00 €/ermäßigt 7,00 €). Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre frei.
Anmeldung erforderlich: ab Montag, 11. Oktober 2021, 10 Uhr persönlich oder telefonisch (0921 75969-22) an der Museumskasse im Markgräflichen Opernhaus. Pro Person können maximal 4 Karten reserviert bzw. ausgegeben werden.


15:15 Uhr
Opernhausgeschichten – Berühmte Gesichter zu Gast im Opernhaus
Besuch des Opernhauses (Logenhaus, sog. Zuschauerraum) mit Vortrag zu Wissenswertem zum Opernhaus, mit zusätzlichen Erläuterungen zu berühmten Besuchern (Gesamtdauer: ca. 60 Minuten)

Werfen Sie nicht nur einen Blick auf die von Joseph St. Pierre gestaltete Fassade des Opernhauses , sondern auch seine historisch gewachsene Umgebung. Interessantes lässt sich berichten vom Wittelsbacher Brunnen, der Synagoge, dem Hotel "Goldener Anker", der Schlosskirche...

Kosten: Führung kostenlos. Eintrittskarte Markgräfliches Opernhaus erforderlich (regulär 8,00 €/ermäßigt 7,00 €). Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre frei.
Anmeldung erforderlich: ab Montag, 11. Oktober 2021, 10 Uhr persönlich oder telefonisch (0921 75969-22) an der Museumskasse im Markgräflichen Opernhaus. Pro Person können maximal 4 Karten reserviert bzw. ausgegeben werden.

Es gelten die aktuellen Infektionsschutzrichtlinien (Mindestabstand, Maskenpflicht in Innenräumen, ggf. 3G-Regel).

https://www.opernhaus-bayreuth.com

 


Bernburg – Carl-Maria-von-Weber-Theater
Schloßstraße 22, 06406 Bernburg (Saale)

10:00 Uhr
Theaterführung für Kinder

16:00 Uhr
Theaterführung für Erwachsene

Theater gibt es überall in Europa. Es ist Teil unserer Kultur. Doch es ist eine flüchtige Kunst: Wenn die Vorstellung vorbei ist, existiert sie nur noch in der Erinnerung. Seinen bleibenden Ausdruck findet das Theater dagegen in den Theatergebäuden. Jedes Theater erzählt etwas über die Zeit, in der es entstanden ist, über die Absichten seiner Erbauer, über das Verhältnis von Publikum und Künstlern, von der Zusammenarbeit der Künstler über alle Grenzen hinweg und vom Wandel der Zeiten. Darüber hinaus verbindet alle Theater ein europäischer Aspekt: Die architektonische Form des Theaters, wie wir sie heute kennen, wurde im 17. Jahrhundert in Italien entwickelt und breitete sich von dort über ganz Europa aus. Das Theater gehört damit zu den ganz wenigen wahrhaft europäischen Gebäudetypen.

Zum Internationalen Tag der historischen Theater gibt es um 10.00 Uhr eine Führung, die sich speziell an Kinder richtet und um 16.00 Uhr eine Führung für Erwachsene.

Eintritt: 1,50 € für Kinder, 2,50 € für Erwachsene

https://www.theater-bernburg.de

 


Gotha – Ekhof-Theater auf Schloss Friedenstein
Schlossplatz 1, 99867 Gotha)

Führung um 10:00 und 15:00 Uhr

Das 1681–1683 entstandene Ekhof-Theater auf Schloss Friedenstein in Gotha ist eines der ältesten barocken Theater der Welt mit originaler, funktionsfähiger Bühnentechnik. Interessierte Besucherinnen und Besucher können an diesem Tag ausnahmsweise einen Blick auf die historische Bühnenmaschinerie werfen und bei der Führung die spannende Geschichte des Theaters erfahren.
Kosten: 5,00 Euro (erm. 2,50 Euro)

Aktuelle Informationen:

  • Öffnungszeiten:
  • April-Oktober: 10:00 – 17:00 Uhr
  • November-März: 10:00-16:00 Uhr
  • Max. 15 Personen
  • Aufgrund der deutlich reduzierten zulässigen Personenzahl leider keine Gruppenreservierungen möglich.
  • Tickets für das Ekhof-Festival 2022 können ab Dezember 2022 über den Besucherservice oder unter www.ticketshop-thueringen.de erworben werden.

www.stiftungfriedenstein.de/ekhof-theater

 


Großkochberg – Liebhabertheater Schloss Kochberg
Theater an der Klassik Stiftung Weimar
07407 Uhlstädt-Kirchhasel / OT Großkochberg)

Führung um 14:00 und 15:00 Uhr

Das Liebhabertheater Schloss Kochberg - Theater an der Klassik Stiftung Weimar lädt zu Führungen im weltweit einzigartigen historischen Privattheater aus dem späten 18. Jahrhundert ein. Die Theaterleiterin zeigt interessierten Besuchern selbst das klassizistische Theater, das zum einstigen Landsitz von Goethes Freundin Charlotte von Stein gehört und heute als Schaubühne der Klassik Stiftung Weimar fungiert. Sie führt den Gästen dabei auch Kostüme vor, die nach historischen Vorbildern entstanden sind.

Der Eintritt ist frei.

Es gelten die Corona-Schutzmaßnahmen (in der Region Stufe 2). D.h. Zugang nur für geimpfte, genesene oder getestete Personen, begrenzte Anzahl von Personen im Theater, Kontaktdatenerfassung, Schutzmasken, Abstände).

www.liebhabertheater.com

 

Meiningen – Theatermuseum Meiningen und Staatstheater Meiningen
Schlossplatz 1, 98617 Meiningen

Meininger Museen
Theatermuseum „Zauberwelt der Kulisse“
Schlossplatz 2, 98617 Meiningen

16:00 Uhr
Sonderpräsentation des Bühnenbildes: Parklandschaft bei Fotheringhay Castle
Friedrich Schiller: Maria Stuart (III. Akt)
mit Florian Beck, Leiter des Theatermuseums
Dauer 1 Stunde; 5 €

Das Hoftheater zeigte Schillers klassischste Tragödie in den Jahren 1884 bis 1888. In dieser recht kurzen Spieldauer lief sie allerdings 89-mal über die Bühne. In Berlin, Breslau und Dresden eröffnete eine Maria Stuart-Vorstellung jeweils das Gastspiel. Durch beinahe dreißig Skizzen aus der herzoglichen Hand ist die grafische Arbeit Georgs am Drama recht gut dokumentiert, hinzu kommen Regiebücher, Szenarien und handgeschriebene Rollenbücher, so dass die Arbeit am Spieltext dargestellt werden kann. Auch nach den erfolgreichen Gastspielreiseinszenierungen setzte sich das Meininger Theater zu verschiedenen Zeiten mit Schillers Drama auseinander, letztmalig in der Spielzeit 2001/2002, von einigen dieser Aufführungen haben sich Sachzeugen in den Depots der Meininger Museen  erhalten. Die Präsentation dieser Objekte beschließt die Ausstellung und beschreibt zugleich einen Spannungsbogen der Auseinandersetzung mit Maria Stuart vom 19. bis ins 21. Jahrhundert. (Einschränkungen durch Hygienebestimmungen möglich).

http://www.meiningermuseen.de


Staatstheater Meiningen
Bernhardstraße 5, 98617 Meiningen

11:00 Uhr
Theaterführung
Erbaut „Zur Freude und Erhebung“ von Theater-Herzog Georg II. von Sachsen-Meiningen: Lernen Sie das berühmte, von Karl Behlert erbaute, Theatergebäude im Herzen Deutschlands kennen. Gewinnen Sie einen Eindruck von der Arbeit hinter den Kulissen und von der Geschichte des Staatstheaters Meiningen.
Treff Haupteingang Theater, Dauer ca. 1 Stunde, 5 €, Anmeldung: 03693 451136

https://www.staatstheater-meiningen.de

 


 

Routenmanagement der Deutschlandroute:

Marco Karthe
c/o Stiftung Schloss Friedenstein Gotha
Schloss Friedenstein
Schlossplatz 1
99867 Gotha

Telefon: 0 36 21 / 82 34-500
Telefax: 0 36 21 / 82 34-190
E-Mail: karthe@stiftung-friedenstein.de

 

Aktuelles

23. KunstHandwerker-Markt der Museen

4. und 5. Dezember - 2. Advent

Als sich in Thüringen ein Landtag formierte ...

Eine biographische Ausstellung

Ab 13. November: Sagenhaftes Thüringen

Fotografien, Scherenschnitte und Grafiken

Neu in den Meininger Museen:

Das Herzogliche Hoftheater Meiningen 1866 - 1871

Kontakt:
Kulturstiftung Meiningen-Eisenach
Meininger Museen
Schlossplatz 1
98617 Meiningen

Tel: 03693 - 50 36 41
kontakt@meiningermuseen.de

Postanschrift:
PSF 100554
98605 Meiningen

 
© 2021 Meininger Museen   | Impressum | Datenschutz